Kurzreisen nach Romanshorn im Oktober 2015 und 2018

Bislang war ich zwei Mal am südlichen Ufer des Bodensees. Die erste Reise führte uns im Oktober 2015 über Südwestdeutschland nach Romanshorn im Kanton Thurgau. Wir überschritten bei Konstanz die Grenze und fuhren über die Hauptstraße 13 via Kreuzlingen und Kesswil nach Osten.

Zur Zeit unseres Besuches herrschte "Goldener Oktober" Wetter und der See war spiegelglatt. Man berichtete uns, daß dies nicht immer so sei. Gefürchtet sind die starken Ostwinde im Winter, die durch alle Hausritzen dringen und für starken Wellengang sorgen. Der Bodensee an sich dient im Winter als Wärmespeicher. In unmittelbarer Seeumgebung taut der Schnee sofort weg. Das milde Klima spiegelt sich auch in den zahlreichen Obstanbau- und Baumschulbetrieben wider.

Wir unternahmen einen Ausflug zum Fünfländerblick bei Grub. Von dort aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die fünf „Länder“ Baden, Württemberg, Bayern, Vorarlberg und natürlich die Schweiz.

Bei der zweiten Reise Ende Oktober 2018 herrschte schon eher "Novemberwetter", es war kalt, grau, regnerisch und sehr windig. Nach der Jahrhunderttrockenheit im Sommer zeigt der Bodensee ein erschreckend niedriges Niveau. Überall schauten Steine aus dem Wasser und es gab einen richtiggehenden Uferstreifen.

Auf dem Besuchsprogramm stand auch eine Fahrt nach Schloß Schwandegg bei Waltalingen im Kanton Zürich. Die Burg aus dem Hochmittelalter liegt auf einem 30 Meter hohen Hügel und bietet einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung. Sehr sehenswert sind u.a. die originalen Wandmalereien im Rittersaal.

Romanshorn wurde im 8. Jahrhundert gegründet und dem Kloster St. Gallen übertragen. Im neben der Alten Kirche befindlichen Schloß wohnten während des ganzen Mittelalters die Obervögte des Klosters St. Gallen und sorgten für Zucht und Ordnung, bis der Ort 1798 dem neugeschaffenen Kanton Thurgau zugeteilt wurde. Der Ort war eher verschlafen, bis man im 19. Jahrhundert die verkehrstechnisch günstige Lage entdeckte, Hafenanlagen und einen Eisenbahnanschluß nach Zürich baute. Heute verkehrt die Bodensee-Autofähre Romanshorn mit dem deutschen Friedrichshafen auf der nördlichen Seeseite.

Haus in Kreuzlingen (2015).

Haus in Kesswil (2015).

Verwaltung in Kesswil (2018).

Katholische Kirche in Romanshorn (2018).

Alte Kirche in Romanshorn (2018).

Blicke auf den Hafen in Romanshorn (2018).

Blick vom Hafen Romanshorn auf die Alte Kirche (Vordergrund) und Katholische Kirche (2015).

Bodensee-Autofähre von Romanshorn nach Friedrichshafen (Deutschland) (2015).

Blick in östliche Richtung auf das Seeufer (2015).

Der nach dem heißen, trockenen Sommer 2018 extrem abgesenkte Wasserspiegel (2018).

Blick in nördliche Richtung auf die deutsche Seite (2018).

Haus am Seeufer (2015).

Schloß Schwandegg (2018)

Rittersaal mit Wandmalereien in Schloß Schwandegg (2018)